Gräber des Krieges

Die Verwandlung – Sterben und Trauer 1914–1918 – Ausstellung

Die Verwandlung – Sterben und Trauer 1914–1918 Im Museum für Sepulkralkultur in Kassel Eine  Gemeinschaftsausstellung des Arbeitskreises selbständiger Kulturinstitute (AsKI)  15. November 2014 – 10. Mai 2015 Einhundert Jahre ist es her, dass die Bevölkerung Europas mit einer bis dahin nicht vorstellbaren Dimension des Mordens, Sterbens und Leides konfrontiert wurde. Während Millionen Soldaten auf den…
Weiterlesen »



#Dez bemerkenswerte Trauerreden: Pierre Gouffault

Bei einem Konzert traf ich Menschen, die ihn gekannt und von ihm erzählt haben. Pierre Gouffault war Präsident des Internationalen Sachsenhausen-Komitees. Er starb am 20. Dezember 2009 im Alter von 85 Jahren. Während der Nazizeit hat der Franzose im Widerstand gekämpft, wurde gefangen genommen und ins Konzentrationslagers Sachsenhausen gebracht. Er überlebte Krieg und Internierung. Nach…
Weiterlesen »



#Okt bemerkenswerte Trauerreden: Oberfeldwebel Florian Pauli

Wieder ist ein deutscher Soldat in Afghanistan gestorben. Seit 2002 wurden mehr als 40 Soldaten bei diesem Auslandseinsatz getötet. Die Trauerrede des Bundesministers der Verteidigung, Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg, anlässlich der Trauerfeier für den am 7. Oktober 2010 gefallenen Oberfeldwebel Florian Pauli ist nachzulesen auf der Seite Bundesministeriums der Verteidigung. Wie hält man eine…
Weiterlesen »



#Juni bemerkenswerte Trauerreden: Kurt Waldheim

Eien Trauerrede ist das letzte öffentliche Wort beim Tod eines Menschen. Wie kann ein ganzes Leben in einer Ansprache von 15, 30 oder 40 Minuten erfasst werden? Immer ist es die Auswahl des Redners, der Rednerin, welche Worte, welche Bilder er oder sie einsetzt. Besonders bei bekannten Politikern ist es undenkbar, dass eine rein private…
Weiterlesen »



#April bemerkenswerte Trauerreden: Hans Filbinger

Vor kurzem habe ich einen alten Herrn kennengelernt. Er hat den Krieg als Soldat selbst erlebt. Mit 18 Jahren wurde er in die Wehrmacht eingezogen und kämpfte in Russland. Er beschrieb das grausame System der Abschreckung. Die jungen Soldaten mussten einer Hinrichtung beiwohnen, bei der ein Desserteur erschossen wurde. Die Angst vor dem Tod als…
Weiterlesen »



#Feb bemerkenswerte Trauerreden: Die ermordeten Kinder vom Spiegelgrund

Von einem Tag auf den anderen wurde im Jahre 1940 eine Wiener Heilanstalt in ein Kinderlager, eine Tötungsanstalt, verwandelt. Wenige haben überlebt. Die Kinder wurden von den Mördern zu medizinischen Präparaten herabgewürdigt, die bis vor wenigen Jahren in den Regalen standen. Diese Regale einer sinnlosen Wissenschaft sollten geleert , die Kinder betrauert und begraben werden….
Weiterlesen »



1 2